Kontakt

Zahnersatz

Platzhalter Smile 3D

Für ein entspanntes Lächeln sind zwei Faktoren bei Zahnersatz entscheidend:

  • Funktion: Die harmonische Einfügung des Zahnersatzes in die natürlichen Kau-, Sprech- und Schluckbewegungen erfolgt durch eine Vermessung der Kiefergelenke mit Programmierung des Kausimulators, in dem der Zahntechniker die Arbeit herstellt. Dies ist zum Schutz der Zähne, des Zahnhalteapparates und der Kiefergelenke erforderlich, um Störungen der natürlichen Kieferbewegungen auszuschließen.
  • Ästhetik: Zahnersatz sollte so unauffällig sein, dass idealerweise nur Experten den Unterschied zu den natürlichen Zähnen bemerken. Eine Versorgung mit Keramik bietet sich hier an, da sie farblich perfekt angepasst werden kann. Zur Farbnahme kommt ein Zahntechniker in unsere Praxis. Für eine optimale Ästhetik besonders bei Frontzahnversorgungen berücksichtigen wir außerdem die Lippen und das gesamte Gesicht des Patienten mit all seinen Möglichkeiten der Mimik.

Was wir Ihnen bieten:

Liegen große Substanzdefekte an der natürlichen Zahnkrone vor, können diese ab einem gewissen Grad (zumeist aus statischen Gründen) nicht mehr durch Füllungen repariert werden. Wenn ein weniger großer Bereich der Zahnkrone ersetzt werden muss, sind meist Teilkronen ausreichend.

Diese stabilisieren und verklammern die verbliebene Zahnsubstanz, schützen und dichten den Zahn ab und verhindern eine Fraktur. Bei einem größeren Defekt der Zahnkrone ist dagegen eine komplette Krone empfehlenswert, die wie eine Kappe auf die verbliebene Zahnsubstanz gesetzt werden.

Fehlen Zähne ganz, sind Brücken eine bewährte Möglichkeit, um die Zahnreihe zu schließen. Sie werden an den Nachbarzähnen befestigt.

Zahnimplantate können eine empfehlenswerte Alternative zur herkömmlichen Brücke sein.

Für mehrere fehlende Zähne oder ganze Zahnreihen eignen sich Teil- oder Vollprothesen.

Teilprothesen können herausnehmbar sein, aber auch wie Brücken fest eingefügt oder mit Zahnimplantaten im Kieferknochen verankert werden. Vollprothesen werden entweder herausnehmbar angefertigt oder wahlweise mit Implantaten fest eingesetzt oder gestützt.

Ein Langzeitprovisorium ist eine vorübergehende Versorgung fehlender oder bereits beschliffener Zähne, wenn der endgültige Zahnersatz erst im späteren Verlauf der Therapie eingesetzt wird.

Wir verhindern dadurch, dass sich die nebenstehenden, gesunden Zähne schräg in die Lücke schieben oder Zähne im gegenüber liegenden Zahnbogen herauswachsen, weil ihr Gegenspieler fehlt. Ein weiterer Vorteil: Außenstehende werden kaum bemerken, dass Sie in einer unter Umständen längeren zahnärztlichen Behandlung sind.

Vorteile in Qualität und Service: unser praxiseigenes Dentallabor